Klein aber fein - Tennis in Ebertsheim

Medenrunde 2017
!!!!! Die Herren 65 sind ungeschlagen in die A-Klasse aufgestiegen !!!!!
In der gesamten Runde wurden lediglich vier Sätze abgegeben.

Herren 50

 Dritter Spieltag:  TSV Ebertsheim – TC Kusel 1  9:5

Starke Einzel sichern den Erfolg

Im dritten Spiel der diesjährigen Medenrunde traten unserer Herren 50 auf eigenem Platz gegen den TC Kusel an.

Bei Temperaturen um die 30 ° waren insbesondere die Einzel für alle Spieler eine Quälerei. Das kürzeste Spiel hatte Oskar Kiefer, der seinen Gegner in gewohnt souveräner Manier relativ rasch mit 6:1 und 6:1 bezwang. Eine echte Schinderei waren die Spiele allerdings für T. Schuss und W. Bickel. Nachdem Thomas den ersten Satz relativ deutlich mit 1:6 abgegeben hat, gab es wahrscheinlich niemand auf der Anlage, der noch einen Cent auf seinen Sieg gesetzt hätte. Mit der ihm eigenen Art kämpfte sich Thomas aber wieder zurück ins Match, gewann den 2. Satz im Tiebreak und sicherte sich den Sieg nach fast 2 Stunden mit einem 10:8 im Championstiebreak. 

Bei WalterBickel lief es genau umgekehrt. Er gewann den 1. Satz deutlich mit 6:1, ließ danach etwas nach und musste den 2. Satz mit 3:6 abgeben. In einem spannenden Championstiebreak in dem bei beiden Spielern die Kräfte schwanden, konnte er seinen Gegner dann aber mit 10:8 niederringen. Chancenlos war an diesem Tag R. Pfuhl, der gegen einen ausgesprochen sicher spielenden „Bringer“ mit 2:6 und 1:6 den Kürzeren zog. 

Nachdem wir nach den Einzeln mit 6: 2 in Führung lagen, war zum Gesamterfolg lediglich der Gewinn eines Doppels notwendig. Da ließ unser Doppel 1 nichts anbrennen.   

Im Einzelnen spielten:

                                      O. Kiefer       6:1 6:1

                                      T.Schuss       1:6 7:6  10:8

                                      W. Bickel      6:1 3:6  10:8

                                      R. Pfuhl        2:6 1:6 

Doppel:

                                      Kiefer / Langanke    6:4 6:1

                                      Dösereck / Pfuhl     1:6 2:6

Nach drei Spieltagen belegt unsere Herren 50 den 4. Tabellenplatz, liegt allerdings nur einen Punkt hinter dem Tabellenführer. 


Doppelrunde Herren 65


Erster Spieltag:  TC Lambsheim – TSV Ebertsheim 0:8 

Von Gert Langanke

Die Tennisabteilung des TSV hat in diesem Jahr erstmalig eine Mannschaft für die Doppelrunde in der Altersklasse „Herren 65“ gemeldet. 

Unser erstes Match hatten wir am 4.5. in Lambsheim. Dabei traf unser Team auf einen deutlich unterlegenen Gegner. Die Lambsheimer kämpften zwar wacker, hatten auch einige gute Spieler dabei, trotzdem hatte man nie den Eindruck, dass unsere Mannschaft das Spiel verlieren könnte.

Letztendlich reichte es zu einem hohen 8:0 Erfolg. Auf Grund des hervorragenden Verhältnisses von  8:0 Sätzen und 48:6 Spielen ist unser Team nach dem ersten Spieltag Tabellenführer.

Es spielten : 1. Spiel  Doppel 1:  Kiefer / Langanke 6:3     6:0

                              Doppel  2:  Krill / Dösereck     6:1     6:0 

                   2.Spiel  Doppel 1:   Kiefer / Langanke    6:1     6:0

                              Doppel 2:   Riefling / Dösereck  6:0     6:1

 

Herren 60


Dritter Spieltag:  TC Rodalben / TSV Ebertsheim 2:12

Am dritten Spieltag gelang unseren Herren 60 in Rodalben ein wichtiger Sieg.

Man darf sich dabei von dem klaren Endergebnis nicht täuschen lassen. Von den insgesamt 6 Spielen gingen 3 Spiele in den Championstiebreak, und alle 3 konnten wir für uns entscheiden. Da hätte auch das eine oder andere Match an den Gegner gehen können.

Starke Leistungen im Einzel zeigten O. Kiefer und W. Dösereck, die beide ihren ersten Satz abgeben mussten, sich dann aber zurückkämpften und den Championstiebreak knapp gewinnen konnten. Stark spielte auch W. Bickel der gegen einen wirklich guten Gegner geduldig spielte, den Kontrahent zu Fehlern zwang und sein Match letztendlich verdient gewann. 

Chancenlos war G. Langanke, der in diesem Jahr in den Einzeln einfach nicht in Tritt kommt.

Zum Gesamterfolg war dann noch der Gewinn eines Doppels notwendig. Kiefer / Langanke erledigten diese Aufgabe in (in dieser Saison) gewohnter Manier. 

Schwerer tat sich das Doppel 2 Dösereck / Bickel die in ihrem Spiel in den Championstiebreak mussten, dort aber die Oberhand behielten. 

Im Einzelnen spielten:

                                      O. Kiefer       3:6  7:5  10:8

                                      W. Dösereck 5:7  6:4  10:8 

                                      G.Langanke  1:6  2:7

                                      W.Bickel       6:4  6:4

 Doppel:

                                      Kiefer / Langanke    6:4     6:3      

                                      Dösereck / Bickel    6:1     6:7  10:2

Nach 3 Spieltagen liegt unser Team auf dem 3. Tabellenplatz.

Unser nächstes Spiel ist gegen Grünstadt, die dieses Jahr eine überragende Mannschaft stellen. Wenn da nicht mehrere Wunder zusammenkommen, gibt es da für uns nichts zu holen.       

 

 

"Schwarzarbeit": Die Tennisler haben in diesem Jahr erstmals eine schwarze Folie auf die Plätze aufgebracht, um den Untergrund winterfest zu machen. Damit kann nach der Kälteperiode wieder direkt mit dem Spiel begonnen werden.




Von Abteilungsleiter Gert Langanke: 

Ganz am Ende der Anlage des TSV Ebertsheim, fast schon etwas versteckt, liegt das Reich der Tennisabteilung. 

Gegründet im Jahr 1989 hat die Abteilung derzeit 52 Mitglieder, die auf 2 Ascheplätzen ihrem Hobby nachgehen. 

Eine von Blumenbeeten umgebene Terrasse sowie ein Vereinsheim mit Sanitäreinrichtungen, einer kleinen Küche, Sauna und Kraftraum vervollständigen die Tennisanlage. 

Obwohl wir einer der kleinsten Tennisvereine im Bereich des Tennisverbands Pfalz sind, nehmen wir seit Jahren regelmäßig an der Medenrunde teil. Außerdem gibt es interne Meisterschaften; amtierender Vereinsmeister ist Kalle Schupp, der Thomas Schuss im Finale besiegt hatte. 

Derzeit sind dies zwe Herrenmannschaften in den Altersklassen Herren 50 und Herren 60.

Die Herren 60, die im Vorjahr in die A-Klasse aufgestiegen sind, beendeten die Medenrunde punktglich mit dem Tabellenzweiten auf einem hervorragenden 3. Tabellenplatz.

Die Herren 50 wurden, mit lediglich einer Niederlage, wie im Vorjahr Tabellenzweiter.

Obwohl wir auf die vergangenen und aktuellen Erfolge unserer kleinen Abteilung stolz sind, kommt bei uns die Geselligkeit auf keinen Fall zu kurz.

Bei einem unserer Grillfeste, beim Frühstückstennis oder nur zum Ausklang eines schönen Tennistages kann man unsere Mitglieder in gemütlicher Runde auf unserer Terrasse antreffen. 

Wie oben schon gesagt: „Tennis in Ebertsheim – klein aber fein."










Die fleißigen Tennisler haben die beiden Sandplätze auf Vordermann gebracht, damit wieder gespielt und gefeiert werden kann. Um die Plätze und die Außenanlage in Schuss zu halten, sind jährlich etwa 140 Arbeitsstunden notwendig. Diese werden wie seit 25 Jahren seit Bestehen der Abteilung üblich werden diese von den Mitgliedern übernommen. Dadurch spart der Verein jährlich Kosten in Höhe von etwa 1000 Euro.